Best-Poster-Award

Der virtuelle Posterrundgang auf dem 66. Frühjahrskongress der GfA hatte knapp 2000 Besuche in den letzten zwei Tagen. Insgesamt wurden 424 Likes durch die Teilnehmenden für die 33 Beiträge verteilt. Auf Grund des besonderen Formats haben wir uns entschieden dieses Jahr zwei Poster-Awards zu vergeben.

Beide Poster-Awards sind mit einer einjährigen kostenfreien Mitgliedschaft in der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. sowie einem Jahresabonnement der Zeitschrift für Arbeitswissenschaft verbunden. Darüber hinaus gibt es als Erinnerung an den Ort, an dem der Kongress eigentlich hätte stattfinden sollen, je einen Kunstdruck mit einem Berlin Motiv. Wir gratulieren den Gewinnerinnen!

Der Poster-Award für das Poster mit den meisten Stimmen der Jury geht an

Regina Osranek, Tino Baudach vom Institut für Technik und Arbeit e.V., Kaiserslautern für das Poster mit dem Titel:

Digitale Teams: Arbeiten im Spannungsfeld zwischen Flexibilität und Abhängigkeit – Implikationen für die Gestaltung der Teamarbeit von heute und morgen

Kunstdruck Berlin Alexanderplatz

Der Poster-Award für das Poster mit den meisten Stimmen der Teilnehmenden (64 Stimmen) geht an

Franziska Bielefeldt, Oliver Guhr, Lisa Obst, Anne-Katrin Haubold, Rüdiger von der Weth, Hans-Joachim Böhme von der HTW Dresden für das Poster mit dem Titel:

“Fallstudie: Welche Rolle spielt die Digitalisierung im Pflegealltag einer stationären Altenpflegeeinrichtung?”

Kunstdruck Berlin Schillingstrasse